Unterschiede zwischen Lackierung und Pulverbeschichtung bei Wintergärten und einem Terrassendach?



Lackierungen

Das Problem bei Lacken kann sein, dass Lösungsmittel nicht umweltfreundlich sind und ggf. Gesundheitsgefahren in sich tragen. Darüber hinaus sollten Sie beim Reinigen vorsichtig sein. Einige Reinigungsmittel (Reiniger mit Salzsäure, Kohlenwasserstoffen oder Chloriden) können zu Flecken, Schlieren oder Verfärbungen führen.


Pulverbeschichtung von Terrassendächern und Kalt-Wintergärten

Zunächst wir das Bauteil von Fett befreit und gereinigt. Anschließend wird ein Pulverlack aufgetragen (gespritzt / mittels elektrischer Aufladung appliziert). Hierdurch entsteht eine gleichmäßige Pulverlackschicht.


Danach erfolgt eine Wärmebehandlung (je nach Werkstoff und Pulverhersteller zwischen 150 – 210 °C). Dabei schmilzt der Pulverlack und die Partikel fliesen ineinander und bilden eine einheitliche (homogene) Oberfläche.


Das Ergebnis ist ein besonders schlagfeste Beschichtung und im Vergleich zur Lackierung eine deutlich kratzfestere Oberflächenbeschichtung.


Vorteile einer Pulverbeschichtung:


- Gesundheitlich unbedenklich – Lösungsmittelfrei

- Umweltschonend

- Schlagfestigkeit

- Gute Chemikalienbeständigkeit

- Sehr gute Witterungsbeständigkeit



Sie haben Fragen oder möchten sich informieren?


Rufen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Ihren Anruf:


Telefon 07044/ 91 28 36


info@schmid-jakobs.de




Bildnachweis:

Sunparadise